Mining Rig für Kryptowährungen wie Monero oder Ethereum bauen

Das könnte Dich auch interessieren...

156 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Hallo. Du machst da wohl schon richtig profit oder? Kannst Du mir sagen wieviel ca pro Monat? Klar schwankt sehr

    • Sebastian sagt:

      Hi, aktuell so ca. 8-10 XMR pro Monat.

      • Andre sagt:

        Hi Sebastian, du machst also ca. 2100€ Gewinn im Monat?

        • Sebastian sagt:

          Hallo Andre,

          nein, da die Schwierigkeit immer größer wird, wird es auch immer weniger. Es sind aktuell nicht mal mehr 1 XMR im Monat. Zusätzlich weiche ich aktuell auf andere Coins aus.

          Viele Grüße
          Sebastian

          • Adrian sagt:

            Und wie geht das dann bitcoin zu Minen… sollte sich doch dann mehr lohnen bei dem was 1 BTC wert ist.

          • Sebastian sagt:

            Bitcoin Mining ist für den „Normalo Miner“ nicht mehr so einfach möglich. BTC ist nicht mehr effektiv via GPU oder gar CPU zu minen. Dafür werden ASICs verwendet, z.B. der Antminer.

          • Max sagt:

            Hallo Sebastian,
            erstmal danke für gutbeschriebene Tutorial, auch wenn es schon etwas älter ist.
            Ich bin gerade am Überlegen ob ich mit ein EtherRig bauen soll. Laut CryptoCompare bin ich bei einer Hashrate von 160MHs nach optimistisch geschätzen 7Monaten beim ROI. Was für mich rentabel klingt. Klar Difficulty geht nach hoben, aber ich hoffe proportional dazu auch der Wert, so wie in der Vergangenheit auch, sollte doch eigentlich nicht soo ins Gewicht fallen. Wo siehst du das Mining in einem Jahr? Würdest du das Geld nochmal in die Hand nehmen? Und gibt es schon „aktuellere“ Hardware die ein noch effizienteres Mining erlaubt. Vielen Dank und einen schönen Tag, Gruß Max

          • Sebastian sagt:

            Hallo Max,

            vielen Dank für das Lob – ja einige Zeit ist vergangen, das Ganze ist nun schon wieder knapp ein Jahr her.
            Ein Rig zu bauen ist schon an sich etwas sehr interessantes und tolles – natürlich soll es sich auch bezahlt machen. Die RX 470 Karten sind aktuell schon noch zu gebrauchen, jetzt mine ich damit ETN, das funktioniert derzeit super. Wenn sich dieser Coin entwickelt, hat es sich mehrfach gelohnt!
            Ethereum ist natürlich schon schwieriger zu minen, wie du schon sagst, steigt die Difficulty immens – ähnlich auch bei Monero.
            Aktuellere Hardware sind z.B. die Vega 56 Karten, davon habe ich beim 2. Rig 4 Stück im Einsatz. Die sind echt gut, haben allerdings auch ihren Preis.
            Ich denke schon, dass ich es noch machen würde – aber nun halt abgestimmt auf neue vielversprechende Coins.

            Mach doch dazu nen Thread im Forum auf 🙂

            Viele Grüße
            Sebastian

  2. toad sagt:

    hi,
    erstmal tolles rig!was hast du denn für GPUs verbaut 4GB oder 8GB?
    happy mining….

  3. Eric sagt:

    Hallo Sebastian,

    wie viel Etherum könnte man bei diesem System pro Monat minen?
    Und was wären die Kosten dafür zzgl Stromverbrauch? Wie lässt sich der ermitteln?

    LG Eric

  4. Nico sagt:

    Moin,
    die GPUs sind doch schon alleine bei 900watt? oder? reicht da dann ein 1000watt psu?

    • Sebastian sagt:

      Hi,
      ja ich habe einen Verbrauch von ca. 660 – 680W. Das wechselt etwas. Anscheinend fahren die nicht auf Vollgas.

      • Nico sagt:

        Was meinst du wie lang kann man ETH Mining momentan betreiben, bis stromkosten den Gewinn übertreffen? Sprich es sich dann nciht mehr lohnt?

        • Elektrohomer sagt:

          Bei 30 Cent die kWh, sind es ca. 150€ im Monat also 3 XMR für die EVU.

          • Sebastian sagt:

            Ja, genau! Mit PV Anlage bei ca. 0,11€ Stromkosten kommt man dann auf rund 55€ Stromkosten. Bei 7 XMR pro Monat bleiben dann noch rund 6 XMR Gewinn übrig.

  5. Ermal Hamza sagt:

    Hey, die Grafikarten sind leider überall ausverkauft! weiß du vlt wo man welche bekommt?
    Welche Grafikarten kann man sonst noch benutzen

    • Sebastian sagt:

      Du kannst auch problemlos andere nehmen, am besten von AMD.

    • Vanessa sagt:

      Hallo Ermal

      Ich habe einen Freund der durch sein Studium vom Fach ist und An Karten ran kommt.

      Falls dein Interesse noch immer besteht, kannst du mich gerne per Mail anschreiben und ich leite deine Kontakt-Daten weiter.
      Er baut die Rigs auch gleich zusammen wenn dies gewünscht wird.

      Beste Grüsse
      Vanessa

  6. Edon sagt:

    Hallo Sebastian
    Wie viel ETH konntest du pro monat mining

  7. Roland sagt:

    Hi Sebastian,
    das mit dem schürfen hab ich ja mittlerweile auch verstanden, was man braucht und was gut / oder nicht so gut ist. Was mich aber interessieren würde (zudem) ist natürlich wie wandel ich meine Coins in echte Währung um und wo kann ich die Coins quasi überall loswerden. Mir gehts weniger um was zu kaufen dafür, sondern Coins tatsächlich in echt Währungen zu tauschen. Das wäre mal ein interessanter Beitrag den ich bisher auch noch nirgends so richtig gefunden habe. Alle zeigen nur Ihre RIGS (was ja auch nicht uninteressant ist) 🙂

    • Sebastian sagt:

      Hi Roland,
      das Umwandeln ist recht einfach, und zwar über Bitcoin. Altcoins kannst du über Exchange Anbieter wie z.B. Poloniex in sämtliche andere Altcoins (alternative Kryptowährungen) und auch in Bitcoin umwandeln. Wenn du Bitcoin hast, kannst du diese zum Beispiel hier verkaufen: http://www.bitcoin.de. Denke aber daran, dich beim Umwandeln in eine Echtwährung über die Kapitalertragssteuer schlau zu machen. Es gibt auch über Xapo die Möglichkeit, eine Debitkarte zu bekommen, welche BTC direkt in Normalgeld umwandelt und überall nutzbar macht.

  8. Nils sagt:

    Hi Seb, endlich mal ein Bericht zum Rig bauen, dass ich es mir nun selbst zu traue. Eine Frage zu den Grafikkarten da die 470 & 480 ausverkauft sind. Welcher Wert bei einer Grafikkarte muss hoch sein das ich eine kaufe die im Betrieb so viel wie möglich KH´s abwirft ?

    • Sebastian sagt:

      Hi, danke – freut mich! Ich glaube da gibt es keinen festen Wert – aber es gibt Listen und Forenbeiträge, die sich genau damit befassen. Die Kunst ist es, die Karte in deinem Budgetbereich zu finden, welche genug Hashes für den verbrauchten Strom bringt. Schau vorher, welchen Coin du schürfen willst und suche direkt nach der GPU in den neusten Beiträgen. Da ändert sich immer was. Hier ist z.B. eine Diskussion, die dir weiterhelfen könnte: https://forum.ethereum.org/discussion/11272/best-gpu-for-mining-in-2017

  9. Manuel Rohde sagt:

    Hey Sebastian,

    du baust nicht zufällig auf Anfragen solche Dinger ?
    Ist das noch aktuell, dass du ca. 6 XMR im Monat Gewinn rausholst ?
    Schreib mir auch gerne eine Mail, Danke.

    • Sebastian sagt:

      Hallo,
      danke für die Anfrage! Ne, aktuell bekomme ich das zeitlich nicht hin. Es macht auch Sinn, so etwas selbst zu bauen, da es ja auch gewartet werden muss. Wenn du das selbst baust, bist du gezwungen, Dich mit der Materie auseinanderzusetzen, was für den Betrieb auch sehr wichtig ist.

    • Vanessa sagt:

      Hallo Manuel ich schreib dir jetzt auch noch schnell 🙂

      Ein Freund von mir ist Entwickler und kommt an Karten ran. Er baut die Rigs auch gleich zusammen wenn dies gewünscht wird.
      Falls du noch Interesse hast darfst mich gerne anschreiben dann leite ich dich per Mail an Ihn weiter.

      Beste Grüsse
      Vanessa

  10. Khine sagt:

    Hi Sebastian,
    Danke für gute, detaillierte article zum rig bauen. Ich bin noch neuling in diese Gebiet. Ich habe einige Fragen.
    Wie schnell muss mein Internet Verbindung haben und pro Monat wieviel Gigabyte Daten Volume brauche ich? Muss 24 Std ständig Online sein?

    • Sebastian sagt:

      Hallo,
      danke für das Lob! Für die Verbindung genügt eine DSL Leitung, wie schnell genau die sein muss, kann ich dir gar nicht sagen – aber eine durchschnittliche DSL Leitung sollte reichen. Du musst auf jeden Fall dauerhaft online sein, solange du mit dem Rig an einem Pool angeschlossen bist.
      Das Volumen habe ich noch nicht gemessen, danke für den Hinweis, sollte ich mal machen.

      • Khine sagt:

        vielen Dank für Ihre Antwort. In meiner Alte heimatland ist zur Zeit noch die Strom Preise
        sehr niedrig (0.0229 Euro Kw/h). Was meint du lohnt es sich noch?

        Das Problem dabei ist, keine gute Internet Provider mit stabile internet Verbindung. Könnte man auch mit Mobile internet 3G/4G betrieben? 15 GB 3G Verbindung wäre 13-14 Euro pro Monat kosten. 15 GB oder 30 GB Daten Volume könnte ausreichen?

        Zweite Probleme wäre Stromausfall. Was passiert bei Strom ausfallen? Verlieren ich was ich Mining gemacht habe? 1 Std Stromausfall pro Tag könnte passieren.

        Ich freue mich schon auf deine Artwort.

        Schöne Grüße,
        Khine

        • Sebastian sagt:

          Bei dem Strompreis lohnt es sich auf alle Fälle, gerade weil ETH und XMR noch gut am steigen sind. Du musst die Möglichkeit haben, jederzeit auf dein Rig zugreifen zu können, da du sonst deine Verbindung zum Pool nicht wieder herstellen kannst, nach einem disconnect. Man könnte das evtl. auch über ein Skript lösen.
          Die Datenmenge von 15 GB sollte ausreichen, ich habe das aber noch gar nicht geprüft. Ich schau mal was anfällt und gebe dir dann bescheid.

          Bei einem Stromausfall verlierst du deine Coins nicht, da diese in der Regel über einen Pool erzeugt werden, und dann an deine Online Wallet geschickt werden. Du hast halt für die Zeit des Stomausfalles keinen Ertrag, bis du die Verbindung zum Pool Stratum wieder herstellst.

          Wo wohnst du, dass du so niedrige Stromkosten hast?

          Beste Grüße,
          Sebastian

  11. Nikolai sagt:

    Moin erst mal,
    ich stehe gerade auf dem Schlauch.

    Ich muss doch die Grafikkarten immer noch über ihren eigenen 8Pin-Stecker mit Strom versorgen, oder?
    Das läuft ja nicht alleine pber den PCI-E Express 1x to 16x Extender .

    Sehe ich das richtig?

    Gruß

    • Sebastian sagt:

      Moin, ja das ist richtig. Du brauchst ein Netzteil, das jede GraKa mit Strom versorgt. Das kann mein verwendetes Netzteil – ist vorgesehen. Beste Grüße!

  12. Skender sagt:

    Hi
    Verkaufst du deine Mining Rigs?
    LG

    • Sebastian sagt:

      Hi,
      nein – habe keine Zeit, die Teile zu bauen. Das dauert schon etwas. Es macht außerdem sehr viel Sinn, sich eins selbst zu bauen, da man es ja auch betreiben und warten muss.
      LG

    • Vanessa sagt:

      Hallo SKender habe einen Freund der vom Fach ist durch sein Studium und der kommt an Karten ran und baut die Rigs dann auch gleich zusammen.

      Falls du noch immer interessiert bist kannst du mich gerne per E-Mail anschreiben dann kann ich deine Kontakt-Daten weiter leiten .

      Beste Grüsse
      Vanessa

  13. Phil sagt:

    Hallo Sebastian,

    kannst du vieleicht auch noch ein Blog zum aufsetzen von dem Miner unter Linux erstellen? Welche Pakete man alle braucht und vieleicht noch in welchem Pool du Monero minest.

    Das könnte vieleicht den einen hier interessieren. 😉

  14. Kay sagt:

    Mal eine blöde Frage:

    habe ein 18qm großes Zimmer. Denkst du es wäre empfehlenswert das ins Zimmer zu stellen oder hört man die Mining rig viel zu sehr?

    • Sebastian sagt:

      Also die Frage finde ich durchaus berechtigt – man hört das Gerät schon, das wirklich problematische ist eher die Hitzeentwicklung. Im Winter kannst du die Heizung auslassen, aber im Sommer musst du schauen, wie du die Wärme erträgst. Ich habe das Teil im Keller stehen, zuerst in meiner Werkstatt, nun im Heizraum. Die Werkstatt war für mich nicht mehr zu verwenden, da dort dann 23°C waren.

  15. Phil sagt:

    Hi Leute,

    ich kann eure Euphorie hier gut verstehen. Wer hätte nicht gerne eine Geldvermehrungsmaschine? Doch bevor ihr euch entschließt solch ein Rig zu bauen, solltet ihr euer Wissen im Bereich Kryptowährungen sehr vertiefen. Es ist nicht nur das Rig und gut ist. Dazu gehört noch viel viel mehr.

    Um nur einmal ein paar Beispiele zu nennen:

    – Welche Währung wollt ihr minen? Also welchen Algorithmus? Es gibt unzählige Algos mit noch mehr mehr Währungen.
    – Da es in Deutschland auf Grund der Stromkosten nicht immer wirtschaftlich ist zu minen, solltet ihr genau wissen, welche Währung, es sich momentan am meisten lohnt zu minen.
    – hinzu kommt das ihr euch mit overclocking beschaftigen solltet, um das meiste aus eurer Hardware raus zu holen.
    – Es kann sein, das ihr euch die ganze Hardware bestellt, aufbaut und auf Grund von Kursschwankungen und dem Lauf der Zeit oder Änderung der „difficulty“ das ganze unrentabel ist. Das kann innerhalb weniger Tage der Fall sein.
    – Macht euch vorher Gedanken wie ihr eure Coins (welche das auch immer sind) in Euros umtauschen wollt.
    – Bei Kryptowährungen will Jeder was vom Kuchen ab haben. Ich müsst für alles Gebühren bezahlen. Ich sage nur Mining Fee, Pool Fee, Transaction Fee, dann beim evtl. Exchange in Bitcoins um sie dann zu mieserablen Kursen an einem Excange zu verkaufen. Die Differenz beim Exchange zwischen Kauf und Verkauf kann auch mal gut 15-20% betragen. Was ich schon sehr unverschämt finde.
    – Betreibt ihr Solomining oder in einem Pool, wenn Pool wie wollt ihr entlohnt werden? PPLNS oder PPS („Pay Per Last N Shares“ oder „Pay Per Share“)
    – achso als minimus, setze ich vorraus, dass ihr wisst wie ein Wallet und Transaktionen funktionieren.

    Die Liste könnte noch ewig fortgeführt werden.

    Ich selber habe 2015 mit Bitcoins angefangen und bin dann immer tiefer eingetaucht, weil mich das irgendwie fanziniert hat. Habe meine positiven und negative Erfahrungen gemacht.

    So dann „happy mining“. 😀

  16. Murat sagt:

    Hallo Sebastian,

    super Anleitung die du dort geschrieben hast. Eine frage, ich will mir die RX 580 Kaufen 6 stück, reichen dort 1000 watt netzteil aus ? Wie sind den deine erfahrung ?

    • Sebastian sagt:

      Hallo, ich kenne leider nicht die Aufnahme der Grafikkarte, sollte aber drauf stehen, wie viel Watt sie aufnimmt. Wenn sie 200 W nimmt, und du 6 kaufst, bist du bei 1200W. Dazu kommt aber noch das Board, und der CPU, sowie andere Peripherie.

  17. Wolf sagt:

    Hallo,
    ein wirklich informativer Bericht, der mich motivert hat sowas auch zu bauen. Erstmal danke dafür. Nun waren die schnellen GPU leider alle vergriffen so nahm ich 4 MSI RX 460, Mainboards gabs auch nur noch mit 4 pcie, oder völlig überteuert. Als OS habe ich Win 7/64. Als mining software auch der Wolf miner. Pool wie bei Dir.
    Die xmr .conf habe ich mit 1 thread eingestellt. Als Ergebnis wird mir jetzt 325 h/s
    angezeigt. Finde ich etwas wenig für 4 GPU. Muß man das nun x4 multiplizieren ?
    Ich habe bemerkt, daß nur eine Grafikkarte warm wird, die anderen bleiben kalt, Lüfter bewegen sich alle, Verkabelung ist fest. Wenn Du bzw. jemand einen Tipp hat wäre ich dankbar.
    Gruß Wolf

  18. Wolf sagt:

    Hallo,
    ich denke der Fehler liegt bei der Editierung der xmr.conf u. dort die Einstellungen bei „threads“ u. „index“. Wer weiß Abhilfe. Ein Blog für Linux wäre prima, Gruß Wolf

  19. Wolf sagt:

    Ich denke nicht, wie soll das gehen, es gibt u.a. die Einträge für „threads“ u. „index“, wo kommen die Karten denn rein? Vielleicht kannst Du mir Deine xmr.conf als Sample per mail schicken, Danke u. Gruss.

    • Sebastian sagt:

      Schau mal hier, du musst jede Karte in der xmr.conf anlegen, nach diesem Schema:
      „Algorithms“:
      [
      {
      „name“: „CryptoNight“,
      „devices“:
      [
      {
      „index“: 0,
      „corefreq“: 500,
      „memfreq“: 1500,
      „fanspeed“: 65,
      „powertune“: 20,
      „threads“: 1,
      „rawintensity“: 1000,
      „worksize“: 8
      },

      {
      „index“: 1,
      „corefreq“: 500,
      „memfreq“: 1500,
      „fanspeed“: 65,
      „powertune“: 20,
      „threads“: 1,
      „rawintensity“: 1000,
      „worksize“: 8
      },

      {
      „index“: 2,
      „corefreq“: 500,
      „memfreq“: 1500,
      „fanspeed“: 65,
      „powertune“: 20,
      „threads“: 1,
      „rawintensity“: 1000,
      „worksize“: 8
      },
      .. usw

  20. MrStranger sagt:

    Cooles Rig, wo hast du die Grafikkarten gekauft?

  21. Wolf sagt:

    Hallo,
    vielen Dank für die Info, werde ich am Wochenende ausprobieren. Z.Z. läuft der
    Claymore miner.
    Gruss W.

  22. Alex sagt:

    Hallo Sebastian,
    Auch ich möchte dir nochmal ein großes Lob aussprechen.
    Meine Frage wäre auch ob es mittlerweile ein Forum gibt mit Linux Anleitung, also da hätte ich starkes Interesse! 😉

  23. Kristian sagt:

    Hallo
    Welches Betriebssystem benutzen du für dein Rig?

    Gruß Kristian

  24. Mario sagt:

    Wo hast du den Rahmen her? Oder die aluteile selber gesägt ?

  25. Mario sagt:

    Kannst du mir die Nase für die l Profile und holzlatten geben ?

    • Sebastian sagt:

      Hi! Ja klar, gerne.
      Die Maße sind folgende:
      Aluwinkel: 4 x 55cm, 4 x 35cm, 4 x 30cm; 2 x 37,5cm
      Holz: 1 x 57cm, 4 x 37,5cm oder anderer Bodenaufbau.
      Die Ecken sind gedruckt.

      Viel Spaß beim bauen!
      Sebastian

  26. Konrad sagt:

    Moin du ich hab mir jetzt das gleiche System zusammengestellt wie du bekommst aber nicht zum laufen. Würde es gerne über win 10 betreiben. Jetzt meine Frage währe es irgendwie möglich es mit deiner Hilfe zum laufen zu bekommen? Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Danke im voraus….

    • Sebastian sagt:

      Hi! Ich kann gerne versuchen, Dir zu helfen. Was genau geht denn nicht? Bekommst Du ein Bild? Das war bei mir die erste Hürde. Ich habe dann den Monitor an die Karte mit dem großen PCIE 16x Slot gesteckt. Dann hatte ich ein Bild und konnte konfigurieren.

      Gruß,
      Sebastian

  27. Te[NO sagt:

    Hi, ich beschäftige mich momentan erst noch mit dem thema und bin noch am überlegen ob ich das als kleines Hobby starten möchte. ich finde es sehr cool aber meine probleme sind das geld und das es bei uns immer wieder zu „internet ausfällen“ kommt ic hdenke das eine könnte man mit einem script lösen und das andere duch nacheinander kaufen, jedeoch habe ich die frage ob es einen unterschied zwischen den wärungen gibt, natürlich sie sind ander gemined und einige brinen momentan mehr ertrag. es reden alle von bitcoin kann ich diese auch farmen oder ist das nur ein umfassen der Begriff und wenn ich Monero mine gibt es da unterschide zu beachten im vergleich zu anderen wärungen (andere GPUs, komplizirter zu „verkaufen“) und gibt es etwas das man rechtlich beachten sollt. Schöner und invormativer block BTW. ;D

    • Sebastian sagt:

      Hallo,
      es ist auf jeden Fall ein sehr spannendes Hobby – und man muss durch die ständigen Änderungen auch wirklich am Ball bleiben. Die Internetausfälle sollten wie du schon sagst mit einem Skript zu lösen sein.
      Bitcoin kann man theoretisch schon schürfen, jedoch brauchst du dazu eine Ausstattung an Geräten (ASICs), die nur noch schwer bezahlbar ist. Wenn du BTC haben willst, kannst du sie z.B. gegen selbst geschürfte Altcoins tauschen. Altcoins sind sämtliche Alternativen zum Bitcoin. Z.B. Monero (XMR) oder Ethereum (ETH). Die kannst du aktuell noch mit GPUs minen. Jedoch wird auch hier die Schwierigkeit (Difficulty) immer höher und der Ertrag geringer.
      Schau mal hier, das kann einige Fragen klären. whattomine.com Hier kannst du deine Ausstattung angeben und den aktuell lukrativsten Altcoin für dich finden. Beachten solltest Du, dass du bevor du was kaufst, dir ein Bild machst, welchen Coin du schürfen willst und wie lange es braucht, die Investition amit wieder rein zu bekommen. Stromkosten sind auch nicht zu unterschätzen. Ansonsten vielen Dank für das Lob und Glück auf 🙂

  28. Björn sagt:

    übelster respekt 🙂
    bin gerade dabei mir was ähnliches aufzubauen aber 2 gig karten sind ja leider aus dem rennen oder ?

    • Sebastian sagt:

      Danke 🙂
      Aus dem Rennen würde ich nicht sagen, aber wenn du Dir neue kaufst, dann würde ich mindestens 4 GB kaufen. Eher 8 GB. Hast du die Teile allerdings zuhause rumliegen, und gerade kein Geld was anderes zu kaufen, kannst du sie auch noch nutzen. Kommt ja auf den Coin an.
      Kannst ja mal beschreiben, was du machst!

      Gruß,
      Sebastian

  29. Björn sagt:

    Hallo Sebastian,
    vielen Dank für die Rasche Antwort ich befasse mich erst seit kurzem mit mining 🙂
    wäre supi wenn du mir auf meine Email Adresse schrieben könntest
    hätte allgemein ein paar fragen.

    • Sebastian sagt:

      Das bitte nur in Ausnahmefällen – ich bekomme so viele Anfragen, dass ich kaum Zeit habe, sie zu beantworten. Daher wäre es mir lieber, das in den Kommentaren zu klären. Ich kann auch gerne ein Forum aufmachen, wenn ein paar interessiert sind. Ansonsten bitte alles über die Kommentare, da hier die anderen mitlesen können, und ich nicht alles mehrfach schreiben muss.

  30. Arthur sagt:

    Hello,
    echt super dein RIG, wir versuchen die gerade nachzubauen, habe ein paar Fragen:
    zur Zeit ist ja wieder Goldgräberstimmung.

    was macht deine RIG zur Zeit an XMR’s?
    im Juni waren es noch 6-8 XMR’s ist es auch noch Heute so?
    auf wieviel Hashes kommt eine RX 480?

    da diese alle vergriffen waren, haben wir uns für eine RX 580 8GB entschieden,
    sind ziemlich baugleich.

    was hälst du von ethOS, als mining Sofware?

    vielen Dank für Deine Antwort…

    kann ich euch per Email kontaktieren? habe doch noch ein paar mehr Fragen, bin in dem Thema noch ein ziemlicher Noob…

  31. Arthur sagt:

    Guten Abend Sebastian,
    eine kurze Frage zu deiner Rig,
    im Juni waren es 6-8 XMR’s pro Monat mit einer Hash von 3000H/s , wie verhält es sich aktuell?
    Meine Frau und ich versuchen deine Rig nachzubauen, weil echt geiles Teil, wenn ich es mal sagen darf.
    Wir mussten allerdings für die RX 580 8gb entscheiden, die RX 470 sind überall bereits vergriffen.
    Dank deines Tipps, haben wir auf der Seite Whattomine.com, mal den Kalkulator laufen lassen und waren doch etwas über den niedrigen Ertrag überrascht und ein wenig enttäuscht.

    • Sebastian sagt:

      Hallo Arthur,
      vielen Dank für deine Anfrage.
      Da die Difficulty so stark gestiegen ist, sind es aktuell ca. 2,5 XMR pro Monat.
      Die Hashes bleiben gleich, nur braucht man mit der Zeit immer mehr Rechenpower.
      Wenn die Difficulty zu hoch wird und es keinen Sinn mehr macht, muss ein anderer Coin her.
      Bytecoin z.B. hat auch Potential und sehr ähnliche Funktionalität wie Monero.

      Läuft euer Rig schon?

      Gruß,
      Sebastian

      • Arthur sagt:

        Hallo,
        noch nicht, Heute erst sind die letzten Teile angekommen, haben die auch schon verschraubt.
        Jetzt kommt der tricky Teil, die Software.
        Melde mich sobald alles läuft,

        sorry für den doppelten Post,

        MfG
        Arthur

        P.S.: wenn Du mir ne Emailadresse gibst, kann ich Dir für deine Seite ein paar Fotos schicken.

  32. Björn sagt:

    was würdest du momentan empfehlen zu schürfen xmr oder ether?

    • Sebastian sagt:

      Also ich schürfe aktuell XMR, ETH ist aber auch mega interessant. Manchmal wechsle ich einen Monat ab. Gerade ist ein weiteres Rig im Aufbau.

      • Björn sagt:

        ich bin am grübeln also Aufbau das RIG so wie du das hast bin ich gerade 🙂

        und bin dabei mir eventuell mir einen Antminer s9 in China zu kaufen

        • Sebastian sagt:

          Ich habe heute den 2. Rahmen fertig gestellt. Ich werde dazu ins Forum eine genauere Anleitung stellen.
          Der Antminer ist definitiv interessant! Wenn Du Lust hast, können wir auch zu diesem Thema im Forum einen Thread eröffnen!?

  33. Sebastian sagt:

    Hallo,

    zunächst erstmal, super Artikel und spannende Kommentare. Bin nun auch auf den Zug aufgesprungen und überlege ein Rig zu bauen.

    2,5 XMR sieht ja nicht mehr ganz so rosig aus. Welche monatlichen Ausgaben habt man denn da ca bei deinem Rig? Lohnt es sich noch in ein Rig zu investieren oder meinst du die Difficultiy ist einfach bald zu hoch als das sich der Aufwand noch lohnt?

    Danke

    • Sebastian sagt:

      Hallo Sebastian,
      danke für das Lob!

      Ich bin noch nicht sicher, ob sich da wirklich lohnt – das hängt von der Entwicklung der Coins ab. Aktuell sieht’s mit der Wertsteigerung des Monero ja sehr gut aus – ich denke der wird noch ordentlich abgehen, daher baue ich jetzt ein Zweites. Im Forum werde ich einen genaueren Bauplan zum Rig online stellen.
      Die Difficulty steigt ja mit dem Wert – daher kann es knapp werden – aber ohne Risiko geht halt meist leider nichts cooles 🙂

      Würde mich freuen, Dich im Forum wieder zu treffen – da können wir uns gegenseitig bei allen Fragen rund ums Mining helfen.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  34. Manfred sagt:

    Hallo,

    toller Artikel, der hat mir echt weiter geholfen.
    Bei mir stellt sich die Frage welches Betriebssystem. Geht da auch die Ubuntu 17.04 Version von Linux? Bin gerade dabei einen Mining Rig aufzubauen und weiß noch nicht welches Betriebssystem. Kannst du da einen guten Tip geben oder ist es egal ob man Linux oder Windows verwendet?

    PS: Möchte MXR schürfen!

    Beste Grüße und ich bedanke mich schon mal für deine Antwort!
    Manfred

    • Sebastian sagt:

      Hallo Manfred,
      Vielen Dank für deinen Kommentar! Ubuntu 17.04. geht sicherlich auch. Och nutze Linux weil es für mich einfacher zu administrieren ist. Ich mag die Konsole. Wenn du dich damit gar nicht auskennst, kann Windows besser sein. Auch im Bereich der Übertaktung ist es in Windows anscheinend einfacher. Linux ist schlanker und stabiler, nicht virenanfällig.
      Du könntest hier im Forum einen Thread darüber aufmachen, dann können wir uns zusammen besser unterstützen.
      Würde mich sehr freuen, Dich dort zu treffen.

      Gruß Sebastian

  35. Arthur sagt:

    Hallo Zuammen, hallo Sebastian,
    hier ein kurzes Update:
    das RIG is montiert und läuft, kommen wir zur Software:
    hatte mich zuerst fürs Linux Ubuntu 17.04 entschieden, leider gibt es ein Problem mit den Treibern meiner GPU’s Radeon RX 580 Red Devil V2. Diese Grafikkarte ist vom Hersteller bereits zur Übertacktung ausgelegt, sprich anstatt nur eines 6- oder 8-Pin Stromanschluss hat die Karte beide und diese sind auch so anzuschlissen. (bessere Stromversorgung, kein Kurzschluß) Und hier ist auch das Problem bei Ubuntu, bei diesem System ist eine Übertacktung möglich, jedoch nicht vorgesehen, wie ich festgestellt habe. Nach dem man die Treiber für die RX 500 Reihe installiert hat, kommt man nicht über die Passworteingabe hinaus, sowohl beim Ubuntu 17.04 als auch beim 16.04.3. Ich bin mir nicht sicher ob es bei den anderen Grafikkarten der RX 500 Reihe zu selben Problemen kommt, empfehlen kann ich bei der RX 580 Red Devil definitiv Windows als Betriebssystem. Die Vorteile beim Linux sind, es ist etwas schneller als Windows, das heißt ein paar Hashrates mehr und der größte Vorteil finde ich ist, man kann in die Terminal Eingabe hinein kopieren, was ich bei Windows nicht hinbekomme. Die meisten free Minersoftwares sind Konsole basierend, das bedeutet man muss alle Befehle über die WindowsPowerShell oder bei Linus übers Terminal eingeben und wenn man alleine die Walletaddresse jedesmal eingeben muss, macht das einen absolut KRAZZYY.

    mein Problem ist zurzeit die Miningsoftware, Sebastian du emfehlst den Wols XMR Miner, ich bekomme diesen nicht zum laufen (habe die xmr.conf-Datei so konfiguriert wie beschrieben, es kommt trozdem zur Fehlermeldung das er die exe-Datei nicht findet), auf der GitHub Seite wo man diesen Miner findet, gibt es einen Tweat dass dieser nicht mehr unterstützt wird(evtl. ist das das Problem) und man wird auf den SGminer verwiesen. Auch diesen bekomme ich nicht zum laufen (wieder findet die Konsol die exe-Datei SGminer.exe nicht),
    meine Bitte oder Anmerkung, könntest du bitte einen Post mit einer genauen Konfigurationsanleitung für beide, sowohl den SGminer als auch für den Wolfs XMR Miner tweaten. Bin echt am verzweifeln..

    Vielen Dank für deinen Support,

    MfG
    Arthur

    P.S.: der Vorteil der Radeons GPU’s und Windows ganz klaro ist, der super duper MSI-Afterburner, zur Einstellung der GPU’s

  36. Sebastian sagt:

    Hallo Arthur,
    ich habe das ins Forum verlegt, hier wird’s zu unübersichtlich.
    Schau: http://www.kohlenklau.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=9

    Gruß,
    Sebastian

  37. Sandro sagt:

    Hi Sebastian, tolle Sache, ne frage bezgl. gpu: musst du nicht einen Monitor anschließen? Oder wie straktest du den Software zum meinen?
    Vielen Dank im Voraus
    Sandro

    • Sebastian sagt:

      Hi Sandro,
      einen Monitor habe ich während des Betriebs nicht dran – nur zur Einrichtung.
      Ich greife auf das System per Linux Console (SSH) zu.
      Das geht von überall aus und ergibt eine Art virtuellen Monitor.
      Dort wird dann alles gestartet und verwaltet.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  38. Mario sagt:

    Hallo Sebastian,

    zu beginn hast du berichtet das du 8-10 XMR schürfst.
    Wieviel sind es noch aktuell wenn ich fragen darf.
    Wir haben hier niedrige strompreise und ich ziehe das eventuell in Erwägung wenn es sich noch auszahlt 🙂

    • Sebastian sagt:

      Hallo Mario,

      aktuell sind es ca. 2,5 XMR. Allerdings ändere ich auch zwischendurch den Coin.
      Dann ist es wieder vollkommen anders.
      Wo seid ihr, wenn ich fragen darf und wie hoch ist der Strompreis?

      Viele Grüße,
      Sebastian

      • Mario sagt:

        2,5 ist gewaltig weniger als zu beginn :-/ das rentiert sich somit kaum noch wenn man die anschaffung mitrechnet ….
        Bin aus österreich und hab einen kW/h preis von 8,37 cent

        • Sebastian sagt:

          Wie gesagt – das gilt für Monero. Es gibt aber auch noch viele andere Coins, welche sich irgendwann sicherlich mal rechnen. Die Herausforderung ist, diese zu finden.
          Wenn das Rig sich amortisiert hat (was bei mir der Fall ist) rechnet es sich.
          Es ist allerdings für Monero nicht der beste Zeitpunkt einzusteigen.
          Andererseits ist der Wert ja kürzlich erst gewaltig gestiegen (Und damit auch die Difficulty).

          Das sind mal tolle Strompreise. Wir haben hier 28 cent… 🙁

  39. CybotDNA sagt:

    Hi, ab jetzt nutzt Du ja XMR Stak AMD, ich kriege es beim besten willen nicht hin, das irgendwie zu starten. Habe nun „\xmr-stak-amd-master“ gibt es irgendwo eine Anleitung für n00bs in dem Bereich, wie man es installieren kann?

  40. Ben sagt:

    Hallo Sebastian,

    Ich habe ein kleines Problem

    Ich habe das gleiche Board und Netzteil wie Du.

    Die 3 Risercards die ich habe laufen mit SATA.
    Gehe ich jetzt mit 1 Kabel vom Netzteil an die 3 Riseranschlüsse oder 3 Kabel wo jeweils 1 zu jeder Card geht?

    Dann habe ich ja auf dem Board noch 2 Molex Anschlüsse welche Lt. Anleitung für die Versorgung der Graka sein sollen. Muss ich diese auch anschließen, obwohl die Rider bereits Strom haben? Wenn ja auch wieder mit 1 Kabel an beide oder 2 Kabel? Danke und Vg

    • Sebastian sagt:

      Hallo Ben,
      Du kannst die Riser mit einem Kabel betreiben. Du brauchst aber zusätzlich für alle Grafikkarten die Molex Anschlüsse. Manche haben 1×8, oder 2×8 Stifte. Meist hinten oben.
      Der Anschluss am Riser versorgt nur diesen selbst. Also letzten Endes hast du die Stromversorgung 1x über Riser (kommend vom Netzteil) und 1-2x über den hinteren Anschluss an der GraKa (auch kommend vom Netzteil).
      Wenn noch fragen da sind – mach mal ein Foto und stell’s ins Forum.

      Viele Grüße & viel Erfolg
      Sebastian

  41. Heiko sagt:

    Hi,
    ist ein Super Teil
    Möchte mir auch ein Rig Basteln.
    Hardware Technisch ist eigentlich alles klar.
    Ich Frage mich nur wie es mit der Software läuft ?
    Ubuntu ist klar, das bekomme ich installiert usw.
    mit der Konfiguration bin ich mir nicht so sicher….
    Wo wird denn da der Monitor angeschlossen, konnte man in dem Video nicht wirklich erkennen ?

    • Sebastian sagt:

      Hallo Heiko,

      vielen Dank!
      Den Monitor habe ich zur Installation an die Karte angeschlossen, die im 16x PCI-E steckt. Das aber nur für die Einrichtung. Besser ist es, du steckst sie in den OnBoard HDMI Port deines MoBo.
      Im BIOS kannst du die Standard Ausgabe einstellen.
      Sonst kommt sich die Grafik und die Berechnung in die Quere. Ich administriere ja ausschließlich über SSH, daher ist aktuell kein Monitor dran.

      Viel Erfolg!
      Komm doch ins Forum und berichte über den Bau deines RIGs!

      Beste Grüße
      Sebastian

  42. Coiner sagt:

    Hi Sebastian,

    ein sehr cooler Artikel! Weißt Du, in wiefern sich es auf die Hashrate auswirkt, wenn man mit rx470 4GB Karten arbeitet?

    Vielen Dank schon mal!

    • Sebastian sagt:

      Hallo,

      danke 🙂 Ich habe selbst keine Erfahrung mit diesen Karten gemacht – es soll jedoch, nachdem was ich gelesen habe, geringfügig langsamer sein. Genaue Zahlen habe ich leider nicht.

      Viele Grüße
      Sebastian

    • BeKo sagt:

      Servus, ich arbeite mit den RX 580 4GB von MSI
      Hier erreiche ich bei optimalen Settings 700h pro Karte
      Vielleicht hilft das als Anhaltspunkt.

      VG

  43. Dominik sagt:

    Hallo ,
    ganz toller Beitrag .
    Könntest du auch einen Beitrag machen wie man die Software Installiert und einrichtet ? (evtl. sogar mit Video?)
    Leider findet man zwar einige Hardware Anleitungen im Netz, jedoch keine Vernünftige Software Anleitung…..
    Ich als noob habe da noch einiges an Nachholbedarf…

    • Sebastian sagt:

      Hi Dominik,

      vielen Dank! Ja daran dachte ich auch schon – das habe ich vor. Leider hatte ich wenig Zeit. Und so ein Betrag und Video brauchen echt viel Zeit, wenn’s richtig gut sein soll.

      Du kannst aber zwischenzeitlich z.B. im Forum deine Fragen stellen, da kann man schnell helfen.

      Gruß
      Sebastian

  44. Niclas sagt:

    Guten Tag Sebastian,

    Wie oben schon ein paar Nutzer geschrieben haben würde ich mich ebenfalls über ein Video zu Installation der Software und co freuen.

    Ich habe ca 20kw Überschuss in der Stunde (Biogasanlage) und suche einen Weg diese möglichst sinnvoll zu nutzen.

  45. Janni sagt:

    Hallo Sebastian, eine Frage zur CPU, hast du dort einen Kühler eingebaut oder war bereits einer verbaut?

    Beste Grüße
    Janni

    • Sebastian sagt:

      Hallo Janus,
      Der Kühler liegt der CPU bei und muss dann nur noch drauf gesteckt werden.
      Es gibt aber wohl auch eine Version ohne Kühler, die wird aber meist nicht verkauft. Du musst drauf achten, dass die CPU „boxed“ ist. Das siehst du z.B. an einem BX vor der Seriennummer.
      Hoffe das hilft weiter.
      Gruß Sebastian

      • Janni sagt:

        Danke soweit, bei den Riserkarten, hast du dort spezielle genommen, laufen sie stabil?

        Ich nehme an das Mainboard schafft die Leistung ohne Probleme, da es ja direkt ans Netzteil angeschlossen wird.

        Beste Grüße

        • Sebastian sagt:

          Ne keine speziellen, die welche oben bei Amazon verlinkt sein. Das Mainboard hat keine Probleme. Jede Riserkarte wird auch noch direkt ans Netzteil angeschlossen.

  46. Simon sagt:

    Hallo Sebastian,

    mich interessiert, ob das Mining für dich gerade noch sinnvoll, bzw. ertragreich ist. Mein Plan ist es, mein Rig mit 5x rx 570 8GB auszustatten. Laut whattomine.com müsste ich ca. bei 140 Mh/s bei ether und bei 3500 h/s bei Monero landen. Das komplette Rig kostet ca. 1950€. Die berechneten Werte sind immer schön und gut – aber wie sieht es aktuell mit deinem Rig in der Realität aus? Schürfst du weiterhin nur Monero oder auch andere Altcoins? Wechselst du täglich oder lässt du es Tage/Wochen an einem Coin schürfen?

    Viele Grüße,

    Simon

    • Sebastian sagt:

      Hallo Simon,

      danke für deine Frage. Ich glaube ich muss Dich da enttäuschen, wenn Du keinen kostenlosen Strom beziehen kannst, dann wird es sich aktuell nicht lohnen. Du musst sehr spekulativ davon ausgehen, dass z.B. Monero noch gewaltig steigt.
      Seitdem der Preis wieder gestiegen ist, ist auch die Difficulty sehr stark angestiegen. Das bedeutet bei 3500h/s aktuell 0.05 XMR/Tag. Folglich 1,5XMR / Monat resp. 300€. Dagegen steht bei deutschen Strompreisen Kosten von rund 4,70€ pro Tag. Im Monat sind das 141€. Also nimmst du umgerechnet auf € rund 160€/Monat ein – was bedeutet dass du über ein Jahr minen musst, um dein Rig zu amortisieren. Wenn du an den Altcoin Markt glaubst, dann mach es, wenn du keine Stromkosten hast, dann auch, wenn du Anlegen willst, kaufe dir lieber gleich XMR.
      Alternativ gibt es zahlreiche andere Coins, die gut werden könnten, für die es sich vielleicht lohnt.

      Viele Grüße
      Sebastian

  47. Simon sagt:

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort! Ja ich glaube an den Altcoinmarkt, gerade was die jüngsten Entwicklungen zeigen. Einige Altcoins dürften durchaus Potenzial haben und aktuell auch noch eine niedrige Difficulty besitzen. Stromkosten beziehe ich noch ein halbes Jahr kostenlos 😉 Solange der Ether noch keinen proof-of-stake erreicht denke ich werde ich damit (oder eben Monero) anfangen. Kurze Frage noch am Ende: Gibst du das Mining jetzt allmählich auf und verkaufst dein Rig (um andere Coins zu kaufen) oder gräbst du weiter?

    Viele Grüße,

    Simon

    • Sebastian sagt:

      Hi Simon,
      ich mach aktuell so lange weiter, bis es sich nicht mehr lohnt – dann steige ich auf einen anderen Coin um, falls es was passendes gibt 🙂
      Vielleicht verkaufe ich das Rig aber auch, wenn die Stromkosten nicht mehr rausspringen. Selbst mit meiner PV Anlage sind es ja trotzdem noch kosten…

      Viele Grüße
      Sebastian

  48. Jean-Pierre Schulz sagt:

    Hallo Sebastian, tolles Video und gut erklärt. Ich bin seit 3 Wochen am Eth schürfen. Leider kamen die Erfahrungen bezüglich der Gafikkarten erst im Praxistests. Meine Pc Kentnisse reichen zwar für die Anwendung aus, doch stellen sich mir immer noch viele Fragen. Ich mine mit 6 Grafikkarten Radeon RX 570 4GB und unter Windows 10. Jede Graka kommt dank speziellem Tool von AMD auf 22,4 mh/s. Jede Graka verbraucht 155 W /Std . Das macht bei 6 Grakas 930 Watt nachgemessen und das Board mit CPU nochmal 63 Watt. Angegeben wurden die Grakas mit 120 Watt. Nun zu meinen Fragen: Kann man unter Linux die Grakas etwas schneller bekommen oder soll ich auf die 8GB Variante umsteigen? Zum anderen bekomme ich keine Datei fertig hin, mit dem ich unter Windows XMR minen kann. Kannst du mir solche fertigen Dateien erstellen für XMR und ETH, denn ich bin nach Anleitung durch ein Video ans Ziel gekommen. Und welcher Pool ist am profitabelsten? Sehr zeitaufwendig, weil ich zu blöd bin anscheinend. Natürlich nicht umsonst. Bitte um RÜCKMELDUNG

    • Sebastian sagt:

      Hallo Jean-Pierre,
      danke für deine Nachricht und die positive Rückmeldung!
      Ich würde nicht sagen, dass die Karten unter Linux schneller werden, denn unter Windows gibt’s den Blockchain Treiber von AMD. Dieser ist aktuell nur in einer beta Version vorhanden, funktioniert aber ganz gut.
      Was meinst damit:

      Zum anderen bekomme ich keine Datei fertig hin, mit dem ich unter Windows XMR minen kann

      Willst du die Mining Software compilieren?
      Es gibt eigentlich für alle schon fertig compilierte Dateien, die du nur laden musst.
      Ich nutze minexmr.com als Pool. Ist nicht der profitableste, aber zuverlässig und stabil. Für mich bisher der Pool der Wahl. Habe auch dwarfpool probiert, auch gut.
      Kleiner sind auch unterstützenswert, jedoch sehr langsam in der Auszahlung, da es lange dauert bis ein Block gefunden wird.

      Gruß
      Sebastian

  49. Julian sagt:

    Hallo Sebastian.
    Ich habe 5x die Rx480 und 1x die R9 290. leider erkennt mein Windows nur 4 Grafikkarten und nicht die 6, sodass ich auch nur mit 4 Stück Minen kann.

    Kannst du mir helfen?

    • Sebastian sagt:

      Hallo Julian,

      also aus dem Stegreif fällt mir dazu gar nichts ein – mach doch mal einen Thread im Forum dazu auf, vielleicht weiss jemand was – dazu aber bitte die max Infos. Alle Karten, Windows Version, Treiberversion, RAM, etc.
      Dann kann man Schlüsse ziehen.
      Du kannst auch in die Systemlogs schauen, was passiert oder nicht passiert.
      Hier ein Link zum forum: http://www.kohlenklau.de/forum/

      Viele Grüße
      Sebastian

  50. berisha sagt:

    würdest du mir 3 rigs bauen ?
    wie viel würdest du sie mir verkaufen!
    maile mir habe interesse

  51. Christian sagt:

    Kannst du mir vll. Helfen mit den Einstellung und Co. Natürlich bezahlen ich in monero?

  52. Max sagt:

    hey, danke für die Anleitung.
    Ich hätte eine Frage undzwar, wo du die geminten moneros verkaufst oder tust du das garnicht?
    weil man sich ja bei börsen komplett verifizieren musst…

    LG

    • Sebastian sagt:

      Hi Max,

      ich verkaufe keine Moneros, ich nutze sie für Crypto-Trading.
      Das Verifizieren ist bei allen legalen Börsen und Handelsplätzen notwendig.

      Viele Grüße
      Sebastian

  53. Nu sagt:

    Hallo Vanessa,

    ich hätte Interesse, wie kann man dich denn erreichen?

    Gruß

    Nu

  54. Rafo sagt:

    Hi Sebastian, ich interessiere mich fürs minen. Bekomme aber nicht wirklich einen Überblick welche „Währung“ aktuell am meisten Sinn macht. Hast du vllt. einen Tipp für mich, welche Währungen ich mir anschauen sollte? Außerdem die Frage, kann ich das Minen pausieren? Sprich wenn ich den Rechner z.B. 6 Std. am Tag laufen lasse und dann am nächsten Tag wieder 6Std. etc. werde ich auch mit Coins belohnt oder muss der Rechner dauerhaft im Mining Modus betrieben werden?

    • Sebastian sagt:

      Hallo Rafo,
      schau mal auf whattomine.com – dort kannst du eine Hardware eintragen und dir dafür die beste Währung raussuchen.
      Ich würde aktuell Electroneum (ETN) empfehlen – finde das sehr interessant.
      Pausieren kannst du immer – das ist kein Problem.
      Du brauchst ne Wallet, einen Pool und eine Mining Software – so zumindest bei den meisten Cryptos.

      Wäre cool, wenn du von deinen Erfahrungen im Forum berichten würdest 🙂

      Viele Grüße & viel Erfolg
      Sebastian

  55. Rafo sagt:

    Hi Sebastian, danke für die Infos. whattomine.com kenne ich habe mich da schon mal umgesehen aber die Seite ist etwas kompliziert zu verstehen. Ist irgendwie generell ein Problem bei dem Thema Kryptowährungen alles so kompliziert ^^ Deinen Artikel über Electroneum habe ich gelesen und fand ihn interessant. Bzgl. dem pausieren, also wird mein „Beitrag“ im jeweiligen Pool abgespeichert oder wie ist das zu vestehen? Hatte mir überlegt mit meinem Laptop etwas zu minen besitze ein Gigabyte Aero 15 meinst du das lohnt sich noch in Bezug auf Electroneum?

    • Sebastian sagt:

      Ja deine übertragenen Hashes bleiben im Pool – und je nach der Mindestauszahlungsmenge (bei ETN oft 20) bekommst du den Transfer dann nach dem Erreichen dieser Zahl. Wenn du mit wenig hashes/s schürfst, dann kann das schon etwas dauern. Eine Auszahlung passiert auch immer nur dann, wenn vom Pool ein neuer Block gefunden wurde.
      Deinen Laptop kenne ich nicht – schau halt mal wieviel Hashes/s du bekommst. Für ETN ist nicht so viel nötig wie für Monero z.B.

  56. ZesaR sagt:

    Hi Sebastian,
    erstmal danke dafür hier einen Anhaltspunkt für die Orientierung zu liefern. Das hilft schonmal ungemein!
    Meine Frage:
    Wie sieht es aus mit dem System, sagen wir es kommt ein neuer Coin an den Markt und man entscheidet sich den miner für diesen jenen coin zu verwenden. Ist es schwierig das mining programm zu installieren, bzw entstehen oft fehler oder stehen optimierungen mit an? Sprich werte zu tweaken o.ä?
    Ich bin in dem Bereich leihe, aber nicht unfähig. Ich habe es nur noch nicht live gesehen.
    Viele Grüße

    • Sebastian sagt:

      Hi,
      freut mich dass dir meine Anhaltspunkte weiterhelfen!
      Manchmal ist es schon etwas schwierig – es kommt immer auf das System an und den jeweiligen Coin, den du minen willst. Unter Windows ist’s meist etwas einfacher, da die meisten Miningprogramme schon als .exe Datei vorliegen.
      Unter Linux müssen diese Dateien manchmal noch selbst compiliert werden.
      Die Programme sind i.d.R. nicht auf spezielle Coins ausgelegt, sondern auf deren Algorhythmen. Diese sind oft gleich. So kannst du mit sämtlichen Monero Miningprogrammen auch ETN, Bytecoin, Sumocoin, Karbo, etc. minen, da es sich um den Algorhythmus CryptoNight handelt.
      In die Config Datei muss dann nur eine andere Wallet Adresse und ein anderer Pool eingetragen werden, dann sollte es mit einem verwandten Coin klappen.
      Versuch es doch einfach mal auf deinem PC, dann kannst du das auch übertragen.
      Viele Grüße und viel Erfolg!
      Sebastian

  57. Hans Meier sagt:

    Hi Sebastian, ich überlege auch, ob ich mir einen Miner bauen soll. Hast du eine Idee für aktuelle Hardware? Der Post ist ja doch schon etwas älter und sowohl die Preise als auch die Hardware hat sich natürlich verändert. Ich würde eigentlich gerne Monero minen, aber die Währung fällt momentan zu stark (wie viele)…

    • Sebastian sagt:

      Hallo Hans,
      aktuell sind die Vega 56 sehr gute Karten. Monero ist wahrscheinlich schon zu hoch von der Difficulty, um da noch viel zu reißen – kommt natürlich auf die Preisentwicklung an.
      Ich setze derzeit auf ETN.
      Beste Grüße
      Sebastian

  58. Hans Meier sagt:

    Ach ja, nochwas: Könntest du mich bitte im Forum freischalten? Danke 🙂

  59. Taris sagt:

    Hallo, ich versteh nicht ganz wie man 6 gpu an ein Netzteil anschließt ?! Wo schließt du dann das Cpu an? Bitte um Hilfe 🙂

  60. Alex sagt:

    Hey, toller Beitrag 🙂 Aktuell ist es ziemlich schwierig die AMD RX Vega Karten aufzutreiben… Hast du eine Idee wann bzw. ob die überhaupt mal wieder erhältlich sein werden? Im Moment gibt es vereinzelt welche für 800-1000€ aber der Normalpreis sollte bei 600-700€ liegen.

  61. Zlaja sagt:

    Hallo Sebastian und Community =)

    Ich bin mir auch am überlegen mir ein Rig zusammen zu bauen und diese dann natürlich mithilfe von jemanden oder aus dem Web diese einzustellen.
    Mir stellt sich aber die Frage wenn man sich das ganze über seine Wallet aufs Bankkonto auszahlen lassen möchte bekommt man da nicht ärger mit dem Finanzamt ? denn Ich würde schon gerne alle nötigen schritte machen damit mir keine böse Überraschung kommt. Gibt es dazu vielleicht irgendwo einen Beitrag oder jemanden der damit erfahrungen hat. Würde mich freuen wer helfen könnte =)

  62. Matze sagt:

    Hallo Sebastian,

    danke für den super Bericht !

    Da Du ja jetzt einiges an Erfahrung gesammelt hast, darf ich mal um Deine Einschätzung bitten ?!

    Habe vor mit 3x Vega 56 anzufangen und ein wenig ETN / Zcash / BTGold zu minen. Gestern war bei what to mine noch eine sehr vielversprechende Rechnung bei ETN zu erkennen. Heute ist es fast schon miserabel. I

    Ist es denn möglich ein wenig Profit zu machen oder ist das reine Spekulation ? Hängt der Profit ausschliesslich vom Chart/difficulty ab oder gibt es noch anderes das ich nicht auf dem Schirm hab ?!

    Vielen dank nochmal für die tolle Anleitung !

    • Sebastian sagt:

      Hallo Matze,

      vielen Dank für das Lob!
      Ja das mit den Berechnungen schwankt manchmal ziemlich.
      Ich würde es davon abhängig machen, ob du an den Erfolg der jeweiligen Coins glaubst! Was du gerade an Ertrag hast, wenn du es minest und dann in Euro oder Dollar umrechnest, das ist meist genug um die Stromkosten zu decken. Dann macht das natürlich wenig Sinn.
      Wenn du aber davon ausgehst – und das ist jetzt die Spekulation – dass ETN in einem Jahr vielleicht 0,25$ Wert ist, dann sieht die Ganze Sache schon ganz anders aus. Mit 3 56er Vegas kannst du schon rund 100 ETN / Tag machen – je nach Einstellungen und der Stabilität des Systems. Im Monat hast du dann 3000 ETN – bei aktuellem Kurs (0,065$) rund 195$.
      Steigt der Kurs jedoch auf 25 Cent – dann sind das schon 750$.
      Wie gesagt – Risiko, Spekulation, Glaube an den Coin. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen, und wie sich der Markt entwickelt, kann wahrscheinlich auch keiner genau sagen.

      Der Profit hängt vom Kurs und des Kosten, und die Menge der Coins – die du minest – von der Difficulty und deiner Hashrate ab.

      Wenn du Spaß dran hast, mach’s – wenn du damit nur Profit machen willst, würde ich dir eher abraten. Dazu ist das Ganze zu unsicher.

      Wünsche Dir viel Erfolg – würde mich freuen, wenn Du über deine Erfahrungen mit dem Mining im Forum berichten würdest!

      Beste Grüße
      Sebastian

  63. Gerd sagt:

    Hallo Sebastian,

    erstmal ein großes Danke für Deinen ausführlichen Bericht!
    Ich möchte auch mit dem Mining beginnen, bin Hardwarekenntnisse-mäßig aber auf dem Stand von anno dazumal. 🙁
    Verwenden möchte ich zwei Vega 56, am besten in einem PC-Gehäuse. Folgende Daten der Grafikkarte:

    Form Factor:
    2.5 Slots Occupied, ATX
    282 X 125 X 50 Dimension /mm
    Power Consumption:
    180W
    System Requirement:
    750 Watt Power Supply (Suggestion)
    2 x 8-pin AUX Power Connector
    CD-ROM or DVD-ROM drive for installing software
    PCI Express® 2.0 or higher version based PC is required with one X16 lane graphics slot available on the motherboard in order for the card to be compatible with.

    Dabei würde ich mich an Deiner Auflistung der Komponenten orientieren:

    Celeron G1840 dual core Processor
    Asrock H81 Pro BTC motherboard
    Fury DDR3 8GB Memory
    Kingston 120GB SSD Harddisk
    EVGA 1000w power supply
    ELEGIANT USB 3.0 PCI-E Express 1x zu 16x Extender Riser

    Sind diese Komponenten mit den beiden Vega 56 ohne Probleme kompatibel (tut es evtl. auch ein 750W-Netzteil?)?
    Könntest Du ein PC-Gehäuse empfehlen, welches sowohl schlicht als auch groß genug für alle Komponenten ist?
    Werden die benötigten Schrauben grundsätzlich mitgeliefert um z.B. das Mainboard im PC-Gehäuse zu befestigen?

    Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Viele Grüße
    Gerd

    • Sebastian sagt:

      Hallo Gerd,
      freut mich, wenn der Artikel weiterhilft!
      Die Vega’s kannst du damit problemlos nutzen – habe mit den selben Teilen 4 Vegas laufen.
      Für 2 sollte ein 750W Netzteil problemlos reichen. Wenn du durch Übertaktung und Undervolting den Verbrauch noch senkst, sowieso.
      Willst du Linux oder Windows nutzen?

      Ein spezielles Gehäuse kann ich leider nicht empfehlen. Die Vegas blasen aber nach hinten ab, daher brauchst du was, wo genug Luft nachkommt. Der PC sollte dann auch nicht nahe an der Wand unter einem Schreibtisch stehen. Die Vegas machen enorm viel Temperatur.

      Die Schrauben sind m.W.n nicht immer dabei. Ich habe auch alle Mining Rigs mit offenem Gehäuse gebaut.

      Viel Erfolg damit – bei weiteren Fragen würde sich auch das Forum anbieten 🙂

      Viele Grüße
      Sebastian

  64. pepe sagt:

    hallo hast du ein telegram channel wo man sich mit dir unterhalten kann?

    ist dieses RIG noch aktuell?

  65. Michael sagt:

    Hallo Sebastian,
    ich habe auf meinem Board zwei AMD Grafikkarten verbaut, die auch von einer Minersoftware korrekt erkannt werden. Bei minen von Monero habe ich den neuen xmr-stack-win64 installiert, da es ja den von Dir genannten xmr-stack-amd nicht mehr gibt. Zumindest habe ich keinen Downloadfile mehr dafür finden können. Mit der neuen Version von xmr, die ja angeblich alle Grafikarten erkennen soll, wird aber nur eine Karte erkannt.
    Kann st Du mir vielleicht helfen und sagen, was ich da falsch eingestellt habe?

    Meine Config Datei sieht folgender Maßen aus:

    /*
    * pool_address – Pool address should be in the form „pool.supportxmr.com:3333“. Only stratum pools are supported.
    * wallet_address – Your wallet, or pool login.
    * pool_password – Can be empty in most cases or „x“.
    * use_nicehash – Limit the nonce to 3 bytes as required by nicehash.
    * use_tls – This option will make us connect using Transport Layer Security.
    * tls_fingerprint – Server’s SHA256 fingerprint. If this string is non-empty then we will check the server’s cert against it.
    * pool_weight – Pool weight is a number telling the miner how important the pool is. Miner will mine mostly at the pool
    * with the highest weight, unless the pool fails. Weight must be an integer larger than 0.
    *
    * We feature pools up to 1MH/s. For a more complete list see M5M400’s pool list at http://www.moneropools.com
    */
    „pool_list“ :
    [
    {„pool_address“ : „pool.supportxmr.com:5555“, „wallet_address“ : „xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx“, „pool_password“ : „x“, „use_nicehash“ : false, „use_tls“ : false, „tls_fingerprint“ : „“, „pool_weight“ : 1 },
    ],

    /*
    * currency to mine
    * allowed values: ‚monero‘ or ‚aeon‘
    */
    „currency“ : „monero“,

    /*
    * Network timeouts.
    * Because of the way this client is written it doesn’t need to constantly talk (keep-alive) to the server to make
    * sure it is there. We detect a buggy / overloaded server by the call timeout. The default values will be ok for
    * nearly all cases. If they aren’t the pool has most likely overload issues. Low call timeout values are preferable –
    * long timeouts mean that we waste hashes on potentially stale jobs. Connection report will tell you how long the
    * server usually takes to process our calls.
    *
    * call_timeout – How long should we wait for a response from the server before we assume it is dead and drop the connection.
    * retry_time – How long should we wait before another connection attempt.
    * Both values are in seconds.
    * giveup_limit – Limit how many times we try to reconnect to the pool. Zero means no limit. Note that stak miners
    * don’t mine while the connection is lost, so your computer’s power usage goes down to idle.
    */
    „call_timeout“ : 10,
    „retry_time“ : 30,
    „giveup_limit“ : 0,

    /*
    * Output control.
    * Since most people are used to miners printing all the time, that’s what we do by default too. This is suboptimal
    * really, since you cannot see errors under pages and pages of text and performance stats. Given that we have internal
    * performance monitors, there is very little reason to spew out pages of text instead of concise reports.
    * Press ‚h‘ (hashrate), ‚r‘ (results) or ‚c‘ (connection) to print reports.
    *
    * verbose_level – 0 – Don’t print anything.
    * 1 – Print intro, connection event, disconnect event
    * 2 – All of level 1, and new job (block) event if the difficulty is different from the last job
    * 3 – All of level 1, and new job (block) event in all cases, result submission event.
    * 4 – All of level 3, and automatic hashrate report printing
    *
    * print_motd – Display messages from your pool operator in the hashrate result.
    */
    „verbose_level“ : 3,
    „print_motd“ : true,

    /*
    * Automatic hashrate report
    *
    * h_print_time – How often, in seconds, should we print a hashrate report if verbose_level is set to 4.
    * This option has no effect if verbose_level is not 4.
    */
    „h_print_time“ : 60,

    /*
    * Manual hardware AES override
    *
    * Some VMs don’t report AES capability correctly. You can set this value to true to enforce hardware AES or
    * to false to force disable AES or null to let the miner decide if AES is used.
    *
    * WARNING: setting this to true on a CPU that doesn’t support hardware AES will crash the miner.
    */
    „aes_override“ : null,

    /*
    * LARGE PAGE SUPPORT
    * Large pages need a properly set up OS. It can be difficult if you are not used to systems administration,
    * but the performance results are worth the trouble – you will get around 20% boost. Slow memory mode is
    * meant as a backup, you won’t get stellar results there. If you are running into trouble, especially
    * on Windows, please read the common issues in the README.
    *
    * By default we will try to allocate large pages. This means you need to „Run As Administrator“ on Windows.
    * You need to edit your system’s group policies to enable locking large pages. Here are the steps from MSDN
    *
    * 1. On the Start menu, click Run. In the Open box, type gpedit.msc.
    * 2. On the Local Group Policy Editor console, expand Computer Configuration, and then expand Windows Settings.
    * 3. Expand Security Settings, and then expand Local Policies.
    * 4. Select the User Rights Assignment folder.
    * 5. The policies will be displayed in the details pane.
    * 6. In the pane, double-click Lock pages in memory.
    * 7. In the Local Security Setting – Lock pages in memory dialog box, click Add User or Group.
    * 8. In the Select Users, Service Accounts, or Groups dialog box, add an account that you will run the miner on
    * 9. Reboot for change to take effect.
    *
    * Windows also tends to fragment memory a lot. If you are running on a system with 4-8GB of RAM you might need
    * to switch off all the auto-start applications and reboot to have a large enough chunk of contiguous memory.
    *
    * On Linux you will need to configure large page support „sudo sysctl -w vm.nr_hugepages=128“ and increase your
    * ulimit -l. To do do this you need to add following lines to /etc/security/limits.conf – „* soft memlock 262144“
    * and „* hard memlock 262144“. You can also do it Windows-style and simply run-as-root, but this is NOT
    * recommended for security reasons.
    *
    * Memory locking means that the kernel can’t swap out the page to disk – something that is unlikely to happen on a
    * command line system that isn’t starved of memory. I haven’t observed any difference on a CLI Linux system between
    * locked and unlocked memory. If that is your setup see option „no_mlck“.
    */

    /*
    * use_slow_memory defines our behaviour with regards to large pages. There are three possible options here:
    * always – Don’t even try to use large pages. Always use slow memory.
    * warn – We will try to use large pages, but fall back to slow memory if that fails.
    * no_mlck – This option is only relevant on Linux, where we can use large pages without locking memory.
    * It will never use slow memory, but it won’t attempt to mlock
    * never – If we fail to allocate large pages we will print an error and exit.
    */
    „use_slow_memory“ : „warn“,

    /*
    * TLS Settings
    * If you need real security, make sure tls_secure_algo is enabled (otherwise MITM attack can downgrade encryption
    * to trivially breakable stuff like DES and MD5), and verify the server’s fingerprint through a trusted channel.
    *
    * tls_secure_algo – Use only secure algorithms. This will make us quit with an error if we can’t negotiate a secure algo.
    */
    „tls_secure_algo“ : true,

    /*
    * Daemon mode
    *
    * If you are running the process in the background and you don’t need the keyboard reports, set this to true.
    * This should solve the hashrate problems on some emulated terminals.
    */
    „daemon_mode“ : false,

    /*
    * Buffered output control.
    * When running the miner through a pipe, standard output is buffered. This means that the pipe won’t read
    * each output line immediately. This can cause delays when running in background.
    * Set this option to true to flush stdout after each line, so it can be read immediately.
    */
    „flush_stdout“ : false,

    /*
    * Output file
    *
    * output_file – This option will log all output to a file.
    *
    */
    „output_file“ : „“,

    /*
    * Built-in web server
    * I like checking my hashrate on my phone. Don’t you?
    * Keep in mind that you will need to set up port forwarding on your router if you want to access it from
    * outside of your home network. Ports lower than 1024 on Linux systems will require root.
    *
    * httpd_port – Port we should listen on. Default, 0, will switch off the server.
    */
    „httpd_port“ : 0,

    /*
    * HTTP Authentication
    *
    * This allows you to set a password to keep people on the Internet from snooping on your hashrate.
    * Keep in mind that this is based on HTTP Digest, which is based on MD5. To a determined attacker
    * who is able to read your traffic it is as easy to break a bog door latch.
    *
    * http_login – Login. Empty login disables authentication.
    * http_pass – Password.
    */
    „http_login“ : „“,
    „http_pass“ : „“,

    /*
    * prefer_ipv4 – IPv6 preference. If the host is available on both IPv4 and IPv6 net, which one should be choose?
    * This setting will only be needed in 2020’s. No need to worry about it now.
    */
    „prefer_ipv4“ : true,

    • Sebastian sagt:

      Hi Michael,

      ich sehe auf den ersten Blick keinen Fehler – kannst du das ganze mal ins Forum packen, da ist es einfacher, darüber eine Diskussion zu starten.

      Danke 🙂

      VG
      Sebastian

  66. Tony sagt:

    Hi Sebastian wollte mir diese Woche einen Mining rig zsm bauen aber leider habe ich nur 2000 Euro zur Verfügung was würdest du mir empfehlen was ich holen soll?

    • Sebastian sagt:

      Hi Tony,

      das ist gar nicht so einfach zu beantworten.
      Ich bevorzuge AMD Grafikkarten. Die aktuellen Preise kenne ich nicht. Da musst du einfach suchen, evtl. bekommst du gute gebrauchte. So habe ich das bei meinem letzten Rig gemacht.
      Sparen kannst du beim Rahmen. Hast du mal OpenRig auf meiner Seite angesehen? Das ist echt günstig.
      Ne 64GB SDD genügt eigentlich auch, wenn du mit Pool minest. Aber hier würde ich nur im Notfall sparen. Du kannst auch einfach ne normale HDD nehmen, wenn du noch eine rumliegen hast.
      Ansonsten schau, dass das Netzteil auf deine Grafikkarten abgestimmt ist. Wenn du z.B. nur 3 kaufst, brauchst du vllt. kein 1000W Netzteil.
      Wenn du mehrere Vegas (z.B. 56) nutzt, brauchst du 16GB RAM.
      Bei 6 RX470 genügen 8GB.

      Viel Erfolg – wenn du weiter diskutieren willst, bitte im Forum.

      Viele Grüße
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.